Mikrobiom-freundliche Produkte - getestet und zertifiziert

Wir brauchen eine Mikrobiom-freundliche Welt

Obwohl die Forschung zum menschlichen Mikrobiom noch in den Kinderschuhen steckt, hat die Industrie nicht lange auf sich warten lassen und Produkte für das Mikrobiom entwickelt. Da gibt es auf einmal Produkte, denen Bakterien oder tote Bakterien (sog. Lysate) hinzugefügt werden und jeder wirbt damit, dass diese nun gut für unser Mikrobiom sind – meist ohne angemessene Studien dahinter. Aber sollen nicht alle Produkte unseres täglichen Lebens unser Mikrobiom zumindest aufrechterhalten?!

Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser

Wir sind, was das Thema Produkte/Kosmetik für das Mikrobiom angeht, darauf angewiesen, dem Hersteller zu vertrauen. Bei anderen Produkten, welche nicht speziell auf das Mikrobiom ausgerichtet sind, wissen wir gar nicht, welche Auswirkungen diese auf unsere kleinen Mitbewohner haben. Uns ist oft nicht bewusst, wie viele Produkte antibakterielle Wirkstoffe in sich tragen! Allen voran Deodorants, aber auch Cremes, Lippenstifte, Seifen, Zahncremes, Mundspülungen usw.!

MyMicrobiome standard 18.10

Der weltweite erste Mikrobiom-Produkttest gibt endlich Klarheit

Ab jetzt ist Schluss damit! Wir geben euch, dem gesundheitsbewussten Verbraucher, ein Werkzeug an die Hand um Klarheit auf diesem unübersichtlichen Markt zu schaffen. MyMicrobiome hat den weltweit ersten Mikrobiom-Produkttest entwickelt: MyMicrobiome Standard 18.10. Nach diesem Standard nehmen wir Haut- und Pflegeprodukte unter die Lupe und testen deren Einfluss auf das Mikrobiom der Haut und Schleimhaut. Hat das Produkt den Test bestanden, darf es das „Microbiome friendly“ Gütesiegel tragen.

Was genau testen wir nach dem MyMicrobiome Standard 18.10?

Mit dem MyMicrobiome Standard 18.10 können alle Produkte zertifiziert werden, welche Einfluss auf die Haut und/oder Schleimhaut haben. Diese Produkte können für verschiedene Hautareale, Mund, Füße oder Kopfhaut vorgesehen sein. Einige Beispiele für die jeweiligen Bereiche: Seife, Duschgel, Deodorant, Creme, Öl, Serum, Zahnpasta, Mundspülung, Makeup, Puder, Shampoo, Nasenspray, usw. …

Welche Aussagen trifft der Test und wann besteht man diesen?

Unser Testverfahren untersucht verschiedene Einflussaspekte des Testproduktes auf die Testorganismen des Hautmikrobioms:

Ist das Testprodukt frei von Kontaminationen, also Keimen oder Pilzen, welche nicht im Produkt sein sollten?

Können die Bakterien der entsprechenden Körperregion in Gegenwart des Testproduktes gut wachsen?

Wird die Vielfalt eines bakteriellen Gemisches in Gegenwart des Testproduktes erhalten?

Wird die Balance der Haut durch das Testprodukt gestört, indem es schützende Bakterien verdrängt und die Ansiedlung schlechter Bakterien begünstigt?

Das Produkt erhält in allen Tests Noten von 1-3, bestanden hat das Produkt mit einer Gesamtnote von 2,0. Wenn möglich, geben wir dem Hersteller Tipps mit auf den Weg, wie er sein Produkt Mikrobiom-freundlich gestalten kann.

Zusammengefasst darf das Produkt keine negativen Einflüsse auf die bekannten Bakterien des Hautmikrobioms haben, bestenfalls zeigen sich sogar positive Wirkungen auf das Mikrobiom.

Das Gütesiegel "Microbiome friendly"

Hat das Produkt den Test bestanden und wurde somit als Mikrobiom-freundlich eingestuft geben wir den Herstellern die Möglichkeit das Gütesiegel "Microbiome-friendly" zu verwenden.

Wir berichten regelmäßig über die zertifizierten
Produkte! Bleib' dran!

Copyright 2019 MyMicrobiome Anstalt - All rights reserved.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Nichts auf dieser Website oder in diesem Blog dient der medizinischen Beratung, Diagnose oder Behandlung.

Es werden notwendige Cookies, Youtube und Matomo Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.