12.06.2018 11:05
von Kristin Neumann
  Zuletzt bearbeitet: 09.08.2019 14:24

Biodiversität ist die einzig wahre Methode um Hautgesundheit zu messen

Biodiversität ist die einzig wahre Methode um Hautgesundheit zu messen
"Biodiversität ist die einzig wahre Methode um Hautgesundheit zu messen", Kit Wallen-Russell, JooMo Ltd.

Ein Interview mit Kit Wallen-Russell, F & E Direktor bei JooMo Ltd.

Im Mai 2017 haben die Wallen-Russells einen Übersichtsartikel über das Haut-Mikrobiom geschrieben. In diesem Artikel haben sie Publikationen zum Thema Hautgesundheit und Hautmikrobiom zusammengefasst. Sie kamen zu dem Schluss, dass je höher die Diversität des Hautmikrobioms ist, desto gesünder ist die Haut. Aus dieser Erkenntnis schlugen die Wallen-Russells vor, in Zukunft die Biodiversität der Haut als einzigen Maßstab für die Bestimmung der Hautgesundheit heranzuziehen.

Die westliche Zivilisation hat einen großen Teil ihrer bakteriellen Vielfalt auf der Haut verloren

Tatsächlich ist es offensichtlich, dass die westliche Gesellschaft im Vergleich zu Ureinwohnern fernab der westlichen Gesellschaft, einen großen Teil ihrer bakteriellen Diversität auf der Haut verloren hat. Die westliche Besessenheit mit Hygiene und Desinfektionsmitteln hat einen hohen Preis: wir leiden an Allergien, Asthma, öliger, trockener Haut, Schuppen und Akne …

In dem Übersichtsartikel wurden Diversitätsdaten von Ureinwohnern, Landbevölkerung und Städtischer Bevölkerung verglichen:

Grafik über die westliche Zivilisation und Hautgesundheit

Diese Grafik zeigt: je weniger Kontakt eine Bevölkerungsgruppe (rural und agrarian) zum westlichen Lebensstil hat und je gesünder die Haut, desto höher ist auch die bakterielle Diversität der Haut. Geschädigte Haut (gepunktete Linien) geht immer mit einer verringerten bakteriellen Diversität einher, egal ob westliche oder ursprüngliche Bevölkerung..

Das Phänomen der Biodiversität zieht dich durch alle Ökosysteme in der Natur, warum es also nicht auch für das Mikrosystem Haut anwenden?“

Wie können wir also unsere natürliche bakterielle Diversität unserer Haut zurückgewinnen? Wir können nun ja nicht wieder kaum bekleidet in den Wäldern leben… welche Optionen haben wir denn noch? Kit sagt, dass wir unsere täglichen Pflegeprodukte mit großer Sorgfalt auswählen müssen. Viele Kosmetika verringern die Diversität der Haut. Seiner Meinung nach macht es auch keinen Sinn, Probiotika auf die Haut zu geben: „Niemand hat eine Ahnung wie die gesunden Verhältnisse der Bakterien auf der Haut zueinander sind. Zusätzlich variieren die Hautbakterien sehr stark, je nachdem welchen Bereich der Haut man betrachtet.“

Die Wiedereinführung von Wölfen in den Yellowstone Park

Die Wiedereinführung von Wölfen in den Yellowstone Park wurde weitgehend mit dramatischen Veränderungen in der Landschaft verbunden.

Kit vergleicht das Ökosystem der Haut mit dem Ökosystem des Yellowstone Parks: „Die Wiedereinführung von Wölfen in den Yellowstone Park in den Jahren 1995 und 1996 war größtenteils mit dramatischen Veränderungen in der Landschaft verbunden, aber vor allem in einer Weise, die Wissenschaftler nicht einmal für möglich hielten. Die Biodiversität wurde enorm erhöht. Direkte und indirekte Veränderungen wurden beobachtet, was dazu führte, dass Flüsse ihre Richtung änderten; Biber-, Grizzlybär-, Adler- und Rabenpopulationen, die unter vielen anderen zunahmen; höhere und fülligere beerenproduzierende Sträucher; und Elchpopulationen nahmen ab.“ ... „Die Elche, wenn sie von Wölfen reguliert werden, stellen keine Bedrohung dar, aber sobald sie nicht durch den Wolf eingeschränkt werden, werden sie für das Ökosystem "pathogen".“

„Das Gleiche passiert mit der Haut: Wenn das Ökosystem der Haut ihr empfindliches Gleichgewicht verliert, können Organismen, die nicht mit pathogenem Verhalten in Verbindung stehen, für das System / den Wirt schädlich werden.“

JooMo bietet zwei Mikrobiom-freundliche Produkte an: JooMo 100% Natural Body Wash und JooMo 100% Natural Face Wash.

Was ist das Besondere an euren Produkten? Warum sind sie Mikrobiom-freundlich?

„Wir haben eine klinische Studie in Kooperation mit der Universität Graz durchgeführt. Wir haben unser Produkt mit einer führenden "natürlichen" Marke und einer führenden "synthetischen" Marke verglichen. Was wir beobachtet haben, war eine Zunahme der bakteriellen Vielfalt der Haut mit JooMo-Produkten innerhalb von 2 Wochen nach der Anwendung. Darüber hinaus konservierte nur das JooMo-Produkt die Hautfeuchtigkeit und erhöhte sie sogar leicht. Obwohl der Markt mit "natürlichen" Produkten überfüllt ist, enthalten fast alle Produkte synthetische Verbindungen, JooMo Produkte sind 100% natürlich.“

Wir haben einige vorläufige Daten erhalten, die demnächst veröffentlicht werden:

Danke, Kit für das Interview! Wir sind gespannt auf die Publikation und auf die Produkte, welche ihr als nächstes auf den Markt bringen werdet!

Kit Wallen Russel und Kristin Neumann
Kit Wallen Russel (Joomo Ltd.) und Kristin Neumann auf dem Mikrobiom Kongress in Rotterdam, März 2018
Kristin Neumann, Autor
Kristin Neumann, PhD
Autor

Hello, I am a microbiologist by profession. I studied (molecular) biology because I was always curious about how life functions...

Dir gefällt was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Zurück

Copyright 2021 MyMicrobiome AG - All rights reserved.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Nichts auf dieser Website oder in diesem Blog dient der medizinischen Beratung, Diagnose oder Behandlung.

Es werden notwendige Cookies, Youtube und Matomo Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.