24.11.2020 10:00
von Lisa Keilhofer
  Zuletzt bearbeitet: 02.12.2020 11:38

Wir haben es schon wieder getan! MyMicrobiome vergleicht für euch Mikrobiom-Testkits

Es klingt nach einer ziemlichen Zumutung und ganz ehrlich, irgendwie ist es das auch. Alleine die Tatsache, dass man Teile seiner Ausscheidungen mit der Post verschickt, ist irgendwie irritierend. Auch während der Auswertung fragt man sich gelegentlich, ob man gerade ernsthaft Vergleiche darüber anstellt, auf welchem Weg man am einfachsten seinen eigenen Stuhl in ein Röhrchen verpackt. Aber was tun wir nicht alles für euch?! Da unser >>> erster Vergleich (2018) von Darm Mikrobiom-Testkit-Anbietern bei euch sehr gut angekommen ist, haben wir uns entschlossen, das Ganze noch einmal durchzuziehen. Immerhin ist die ganze Disziplin noch so jung, dass es laufend neue Entwicklungen gibt und unsere erste Auswertung womöglich nicht mehr aktuell ist. Aber der Reihe nach …

Wie kommen wir auf so eine Idee?

Wenn man sich länger mit dem menschlichen Mikrobiom und seiner Wichtigkeit auseinandersetzt, kommt früher oder später ganz automatisch die Frage auf, wie es wohl um einen selbst steht. Wir haben diese Erfahrung gemacht und gehen davon aus, dass es auch dem einen oder der anderen unserer LeserInnen so geht. Das Darm-Mikrobiom steht in Wechselwirkung mit unserem ganzen Körper. Spannende Zusammenhänge wie die Darm-Haut-Achse verdeutlichen, ein gesunder Mensch braucht zuerst einen gesunden Darm. Und eine Darm-Mikrobiom-Analyse ist der offensichtlichste Weg, um nachzusehen, was der Darm so beherbergt.

Dass man sich überhaupt als Privatperson an Unternehmen wenden kann, um eine Stuhl-Analyse durchführen zu lassen, ist ein relativ neues Phänomen. Erst seit einigen Jahren können sich Menschen mit und ohne Beschwerden außerhalb von Kliniken analysieren lassen. Alle Anbieter verweisen darauf, dass die Analyse ein Lifestyle-Produkt ist und nicht den Gang zum Arzt ersetzt, sollten Beschwerden vorliegen. Dennoch ist es ein guter Einstieg, wenn man beginnt, sich mit seinem innersten Selbst auseinanderzusetzen.

Kann man den Anbietern trauen?

Ja. Grundsätzlich können wir vorwegschicken, dass wir niemanden unter den untersuchten Anbietern hatten, den wir ausdrücklich nicht empfehlen können. Alle sind seriös und solide. Der Unterschied liegt lediglich im Detail. Der eine Anbieter punktet mit Nutzerfreundlichkeit auch für Kunden, die sich in der digitalen Welt nicht so gut zurechtfinden, andere überzeugen mit persönlicher Beratung und wieder andere mit besonders fundierter wissenschaftlicher Methodik.

Deswegen laden wir euch ein, euch die einzelnen Anbieter und unsere Bewertungen selbst anzusehen und dann zu entscheiden, wer für euch am besten geeignet ist. Neugierig geworden? >>> Zur Test-Übersicht

Unter diesen Anbietern könnt Ihr wählen (alphabetische Auflistung)

Atlas Biomed. Das britische Unternehmen war schon Teil unserer ersten Vergleichsrunde und hatte sich auch damals gut geschlagen. Negativ fiel auf, dass das Test Kit vergleichsweise teuer ist und die eigentliche Stuhlentnahme für den Kunden einigermaßen umständlich zu bewerkstelligen ist. Dafür sind die zugrundeliegenden Datenbanken solide und die Auswertung detailliert. Wem das Ganze zu verwirrend ist, der darf sich persönlich beraten lassen, was immer ein echter Vorteil ist. (>>> Download Atlas Biomed Testbericht)

BIOMES. Die Berliner Biotech-Firma machte das Rennen in unserer ersten Vergleichsrunde 2018 und zeigte sich auch dieses Mal stark. Moderater Preis und eine akzeptable Abwicklung. Die zugrundeliegenden Datenbanken sind überdurchschnittlich gut und die Ergebnisse auch für Laien verständlich präsentiert und aufbereitet. Eine persönliche Beratung steht allerdings nicht zur Verfügung. Das Rennen um den ersten Platz mit myBioma war absolut knapp.  (>>> Download BIOMES Testbericht)

Elsavie. Das estnische Label gehört zu TFTAK-Gruppe, die schon seit 2012 im Mikrobiom-Test-Geschäft ist und damit über eine vergleichsweise lange Erfahrung verfügt. Auffallend ist hier ein sehr ausführlicher Fragebogen an die Kunden, der sich bemüht, die persönlichen Umstände genau zu erfassen. Die Ergebnisse werden leider nicht so schön präsentiert, Empfehlungen für eine mögliche Ernährungsanpassung fehlen gänzlich, was für viele Laien vermutlich ein wichtiges Kriterium für die Auswahl des Anbieters sein dürfte. (>>> Download Elsavie Testbericht)

myBioma. Unser neuer Testsieger. Das österreichische Start-Up ist noch ziemlich jung, aber sehr motiviert. Die zugrundeliegenden Datenbanken sind besser als die der Mitbewerber, die Ergebnisse sehr schön strukturiert, vor allem für App-Nutzer konzipiert und daher für am Puls der Zeit. Positiv fallen auch die vielen Empfehlungen auf, die auf Symptome eingehen und durch eine persönliche Beratung abgerundet werden. (>>> Download myBioma Testbericht)

VIOME. Das US-amerikanische Unternehmen bietet seine Tests sehr kostengünstig an (wobei der Preis sich öfter ändert). Der günstige Preis relativiert sich allerdings insofern, dass bei VIOME als einzigem Anbieter der Kunde selbst für das Porto der Rücksendung aufkommen muss. Die Webpage ist leider ausschließlich in Englisch und daher nur für Kunden geeignet, die sich in dieser Sprache auch sicher fühlen. Überdurchschnittlich schneidet VIOME bei der Analysemethode ab, da es als einziger Anbieter die Metatranskriptomanalyse verwendet. Dementsprechend gehen die Auswertungen bis zur Unterart, was die anderen Anbieter nicht bieten können. Wissenschaftlich gesehen ist Viome das fortschrittlichste Unternehmen (>>> Download VIOME Testbericht)

Eine Übersicht der Ergebnisse findet ihr in diesem Artikel: >>> Darm-Mikrobiom-Test Kits 2020

Lisa Keilhofer
Lisa Keilhofer
Autor

Lisa Keilhofer studierte an der Universität Regensburg. Sie arbeitet im Bereich Internationalisierung und als freiberufliche Lektorin.

Dir gefällt was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Zurück

Copyright 2021 MyMicrobiome AG - All rights reserved.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Nichts auf dieser Website oder in diesem Blog dient der medizinischen Beratung, Diagnose oder Behandlung.

Es werden notwendige Cookies, Youtube und Matomo Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.