24.10.2019 09:50
von Lisa Keilhofer
  Zuletzt bearbeitet: 19.06.2020 10:49

Schlampereien bei uBiome: Unternehmen stillgelegt.

Schlampereien bei Mikrobiom-Stuhl Tests
Kacke gelaufen ... Schlampereien bei Mikrobiom-Stuhl Tests zwingt uBiome in die Knie. Picture: © iridi66 - stock.adobe.com

Für alle, die sich mit dem eigenen Darm-Mikrobiom auseinandersetzen wollen, testen wir jedes Jahr eine Reihe von Anbietern, die Analysen von Stuhlproben anbieten: Darm-Mikrobiom-Kits Test. Wir haben diverse Anbieter für euch getestet und ihr könnt euch informieren, welches Angebot für euch das passendste ist.

Der Vorreiter solcher Mikrobiom-Stuhl Tests war das US-amerikanische Unternehmen uBiome. Auch bei uBiome hatten wir angefragt, ob eine Teilnahme an unseren Produkttests gewünscht sei und haben aufgrund der aktuellen Ereignisse eine Absage erhalten. Des Weiteren berichteten wir darüber, dass uBiome eine Zusammenarbeit  mit L'Oreal in der Haut-Mikrobiom-Forschung angekündigt hat: Kosmetikindustrie nimmt Hautmikrobiom in den Fokus. Auch wenn uBiome also nicht Teil unserer Testreihe war und ist, galt es doch als wichtiges Unternehmen in der Mikrobiom-Welt.

uBiome sieht sich schweren Vorwürfen gegenüber

Im April diesen Jahres sah sich die Unternehmensführung von uBiome mit schweren Vorwürfen durch das FBI konfrontiert: >>> Artikel Businessinsider. Mitbegründerin und Co-CEO Jessica Richman sowie über 50 weitere Mitarbeiter wurden vom Unternehmen bis auf Weiteres von Ihren Aufgaben befreit. Außerdem wurden die Produkte SmartGut und SmartJane aus dem Angebot genommen. Der Vorwurf lautete Unregelmäßigkeiten in der Abrechnungspraxis. Laut Wall Street Journal und CNBC war es üblich, dass Kunden regelmäßig doppelt abgerechnet worden seien (>>> Link wsj.com bzw. >>> Link cnbc.com). Außerdem gab es wohl auch gewisse Verbindungen des Unternehmens zu Ärzten, die die Tests verschrieben. Die übrigen uBiome Produkte waren weiterhin auf dem Markt verfügbar, hier gab es scheinbar keine Unregelmäßigkeiten.

Nun wurde allerdings bekannt, dass bei uBiome nicht nur in der Abrechnung geschlampt wurde, sondern auch bei den auszuwertenden Test-Kits die nötige Sorgfalt fehlte. Wie sich herausstellte, waren die Proben, die als Referenz herangezogen wurden, teilweise von Säuglingen, Kleinkindern und sogar eine Mäusekot-Probe schien sich darunter gemogelt zu haben. Nachgewiesen werden konnte dies durch die Zusammensetzung der Proben, die auffällige Merkmale nachwiesen – beim Beispiel der Säuglingsproben etwa ein hohes Level an Mikroben, die eindeutig an Muttermilch gekoppelt sind: >>> Link Fiercebiotech.com.

Warum ihr davon wissen solltet

Wir haben die Vorgänge von Mitte des Jahres für euch beobachtet, hatten uns aber damals gegen eine Veröffentlichung eines entsprechenden Artikels entschieden, weil es wie beschrieben „nur“ um Unsauberkeiten in der Abrechnungspraxis ging und nicht die eigentliche Thematik der Mikrobiom-Forschung oder der Stuhl-Analyse und Datenerhebung von den Vorwürfen betroffen war. Die erhobenen Vorwürfe schienen also lediglich den CFO des Unternehmens sowie die zugeteilten Ressorts zu betreffen und wir hielten die Causa für nicht relevant auf unseren Seiten, zumal wir die Produkte ohnehin nicht getestet hatten.

Nachdem aber nun offensichtlich auch inhaltlich gepfuscht wurde, sehen wir uns gezwungen, die Erkenntnisse doch zu veröffentlichen, vor allem auch, um unsere User darüber zu informieren. Anfang Juli wurde uBiome gezwungen, die Operationen im Tagesgeschäft ganz einzustellen.

Betrafen die ursprünglichen Anschuldigungen die Finanzbuchhaltung und Abrechnung, stehen nun auch die Labormitarbeiter der mittleren Ebene im Fokus der Ermittlungen und die Ungereimtheiten betreffend unmittelbar die inhaltliche Qualität.

Wir hoffen, dass dies sich nicht negativ auf die übrigen Unternehmen, die sich mit Mikrobiom-Tests beschäftigen, auswirkt. Trotzdem muss auch deren Arbeit kritisch, unter Anderem von uns, unter die Lupe genommen werden. Die Ergebnisse der Stuhlproben werden teilweise auch (natürlich anonymisiert!) in open-source Datenbanken eingespeist. Teilnehmer erfahren also nicht nur Wissenswertes über ihre eigene Konstitution, sondern leisten einen wichtigen Beitrag zur Mikrobiom-Forschung allgemein. (Beispiel: American Gut Project)

Wir, das MyMicrobiome Team, akzeptieren nur fundierte Wissenschaft. uBiome hat Mikrobiom-Tests falsch durchgeführt und ein schlechtes Beispiel abgegeben. Wir werden weiterhin prüfen, ob Unternehmen in diesem Bereich exzellente und unanfechtbare wissenschaftliche Arbeit leisten.

Wir schaffen Vertrauen – MyMicrobiome

Lisa Keilhofer
Lisa Keilhofer
Autor

Lisa Keilhofer studierte an der Universität Regensburg. Sie arbeitet im Bereich Internationalisierung und als freiberufliche Lektorin.

Dir gefällt was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Zurück

Copyright 2021 MyMicrobiome AG - All rights reserved.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Nichts auf dieser Website oder in diesem Blog dient der medizinischen Beratung, Diagnose oder Behandlung.

Es werden notwendige Cookies, Youtube und Matomo Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.